Gebäck und Kuchen

Französisches Honig Konfekt

Hier eines unserer leckeren Gebäck und Kuchen Rezepte:

Verrühre den Honig mit dem Zucker. Um es etwas leichter zu haben, füge etwas Wasser hinzu. Rühre alles in einen Wasserbad, bei kleiner Flamme, bis sich der Zucker und Honig aufgelöst hat. Fertig bist Du, wenn Du eine glatte Masse vor Dir hast.

Füge nun die gemahlenen Nüsse, das Eiklar und den Zitronen- oder Orangensaft hinzu und rühre zärtlich weiter J. Die Masse ist fertig, wenn sie sich ohne großen Widerstand zu leisten, vom Topf oder Holzlöffel löst.

Da Du bestimmt keine große Marmorplatte in der Küche zu liegen haben wirst, nimm ein großes Schneidbrett und überspanne es mit Alufolie. Breite hierauf das Reispapier oder die Oblaten aus und bestreiche alles ca 1 cm dick mit der Nußmasse.

Als nächsten Schritt, decke nun die aufgetragene Masse wiederum mit Reispapier oder Oblaten ab. Bedecke alles mit Aluminiumfolie und beschwere die Oberfläche mit einen weiteren Schneidbrett oder ähnliches.

Lasse alles mindestens 2 Tage ruhen bzw. lasse alles schön trocknen. Portioniere alles mit einem Messer in kleine mundgerechte Stücke oder Riegel. Es lässt sich besser schneiden, wenn Du die Messerklinge öfter mit heißem Wasser benetzt. Guten Appetit.

Zutaten:

Man nehme:

½ Pfund Honig

400 g Kristallzucker

½ geriebene Walnüsse, gerne auch mit geriebener Haselnuss abgemischt oder geschälte und gemahlenen geröstete Mandeln mit gemahlenen rohen Pistazien

4 Eiweiß

Frischer Zitronensaft bzw. Saft einer Orange

Oblaten oder Reispapier (ist besser)

Wir wünschen ein gutes Gelingen bei unserem Gebäck und Kuchen Rezept und einen guten Appetit

Honig Plätzchen

(ergibt ca. 40 Plätzchen)

Ein weiteres altbewährtes Gebäck und Kuchen Rezept, sind unsere Honig Plätzchen:

Vermenge das Öl und den Honig in einer Rührschüssel. Vermenge das Mehl, den Natron, Nelkenpulver und den Zimt in einer anderen Rührschüssel und füge nach und nach den Honig hinzu. Anschließend gib noch die Weizenkeime mit hinzu. Stelle die Mischung für zwei Stunden in den Kühlschrank. Heize den Backofen auf 165°C vor. Gebe den Teig auf eine bemehlte Unterlage und rolle ihn ca. 3 mm stark aus. Steche jetzt Deine Plätzchen mit Ausstechformen Deiner Wahl aus. Die Plätzchen nun auf ein gut eingefettetes Backblech oder Silikonunterlage zehn Minuten backen, abkühlen lassen und genießen.

Zutaten:

Man nehme:

½ Tasse Sonnenblumen oder Rapsöl

½ bis 1 Tasse leckeren Honig

1 ½ Tassen Mehl Typ 405

1 TL Natron

½ TL Zimt

3 MSP gemahlene Nelken

¼ Tasse Weizenkeime

Guten Appetit

Lebkuchen

Den Honig, Zucker und die Butter unter Rühren und bei geringer Hitze erwärmen.

Du musst solange rühren, bis eine homogene Masse entstanden ist.

Nun lasse die Masse ruhen und etwas abkühlen.

Gebe das Mehl und das Backpulver in eine Schüssel. Füge dort das Lebkuchengewürz,

das Ei und den Kakao hinzu. Nun gebe die abgekühlte Honigteigmasse mit dazu und

rühre alles gewissenhaft durch bis der Teig über eine glatte Oberfläche verfügt.

Wickel nun den Teig in eine Frischhaltefolie und lege ihn für ca. sechs Stunden kalt.

Nachdem Du nun sechs Stunden Zeit hattest die Küche aufzuräumen, lege bitte den Teig vor

der Weiterverarbeitung für ca. 30 min in einen Raum mit Zimmertemperatur.

Nachdem Du nun Deine Lebkuchen geformt hast, backe diese auf einen Backblech für

ca. 15 min bei 160°C Heißluft.

Man nehme:

500 g feines Weizenmehl

250 g Imkerhonig

150 g Butter

100 g Brauner Rohrzucker

1 Päckchen Backpulver

1 Ei von glücklichen Hühnern

20 g Kakao

8 g Lebkuchengewürz

ca. 100 g gehackte süße Mandeln und fürs Auge ein paar Maraschino – Kirschen

Guten Appetit